Halldór Bjarki Arnarson

harpsichord

Der isländische Musiker Halldór Bjarki Arnarson, Jahrgang 1992, wurde als Hornist in Hannover und als Cembalist in Den Haag ausgebildet. Zurzeit absolviert er ein Masterstudium der historischen Tasteninstrumente an der Schola Cantorum Basiliensis bei Andrea Marcon. Als Mitglied der Gruppe Spilmenn Ríkínís widmet er sich dem Spiel mit traditionellen isländischen Instrumenten; 2021 veröffentlichte das Ensemble die CD Gullhetta. Auch als Komponist ist Halldór Bjarki Arnarson tätig und hat u. a. vier Kompositionen für Orchester vorgelegt; seine Werke wurden in Island und auf dem europäischen Festland aufgeführt. Mit dem Ensemble Amaconsort wurde er 2019 beim Deutschen Musikwettbewerb ausgezeichnet, mit Barokkbandið Brák erhielt er 2020 den Isländischen Musikpreis. Auftritte führten ihn in die Berliner Philharmonie, nach Helsinki, Vredenburg, Brügge und Utrecht.

Juli 2021