Seit 2016 leitet Riccardo Chailly als Chefdirigent die Geschicke des Lucerne Festival Orchestra. Er dirigiert während der Festspielsommer jeweils drei bis vier Konzerte, hinzu kommt ab 2022 eine dreitägige Frühjahrs-Residenz. Zahlreiche Aufführungen liegen mittlerweile auf DVD oder CD vor; zuletzt erschienen Orchesterwerke von Richard Strauss (2019) sowie der erste Teil des Luzerner Rachmaninow-Zyklus (2020).

Ins Zentrum der ersten beiden Ausgaben der neuen Frühjahrs-Residenz des Lucerne Festival Orchestra hat Riccardo Chailly Felix Mendelssohn gerückt: Er bringt dessen fünf Sinfonien zur Aufführung – und lässt sie in einen Dialog treten mit Werken wichtiger Zeitgenossen, Vorbilder und Nachfolger. Im Sommer 2022 widmet er sich dann Werken von Mahler und Rachmaninow, hebt ein neues Werk von Wolfgang Rihm aus der Taufe und trifft auf Anne-Sophie Mutter, Denis Matsuev und Andrè Schuen.

Pressekonferenz

Riccardo Chailly wird als neuer Chefdirigent des Lucerne Festival Orchestra vorgestellt.