Für eine nachhaltige Zukunft!

Lucerne Festival baut sein Engagement im Bereich der Nachhaltigkeit weiter aus.

Gemeinsam mit der Zürich Versicherungs-Gesellschaft AG lanciert das Festival eine langfristig angelegte Initiative in mehreren Schritten. Heute startet das neue Projekt «Musicians for Future».

Seit über 20 Jahren engagiert sich Lucerne Festival im Bereich der Nachhaltigkeit: Für die kommende Künstlergeneration, für das Publikum von morgen, für die zeitgenössische Musik, für Diversität und soziales Engagement in der Musik. Nun plant Lucerne Festival, diesen wichtigen Schwerpunkt auf verschiedenen Ebenen ganz bewusst weiterzuentwickeln und um den Bereich Klimaschutz zu ergänzen: Zusammen mit Zurich lanciert das Festival heute das Projekt «Musicians for Future»; es steht am Anfang einer langfristig angelegten Initiative. «Musicians for Future» schafft mit Podiumsdiskussionen während des Sommer-Festivals, digitalen Inhalten und einer eigenen Website Aufmerksamkeit für das Thema Nachhaltigkeit und regt zu Diskussionen an. Engagierte Musiker*innen wie Igor Levit, Patricia Kopatchinskaja, Reto Bieri und Johanna Malangré sind Botschafter der Kampagne. Fokus sind aktuelle gesellschaftliche, kulturpolitische und ökologische Themen. Als weitere wichtige Massnahme in diesem Sommer widmet Zurich im Rahmen ihres «Zurich Forest», einem Engagement des Unternehmens zur Wiederaufforstung des Atlantischen Regenwalds in Brasilien, einen Baum pro Besucher der Konzerte am 11. August mit dem Schweizer Jugend-Sinfonie-Orchester und am 24. August mit dem Lucerne Festival Orchestra. Ergänzt werden diese Schritte von einer CO2-Analyse: Die Stiftung myclimate erstellt bis Mitte 2022 den CO2- Fussabdruck des Festivals. Darauf basierend soll eine langfristige Klimaschutzstrategie für das Festival geplant und implementiert werden.

Weitere Beiträge